Messie-Selbsthilfe.de

Messie-Forum.de

 

 

 

 

Aktualisiert:

19.02.2013

 

© FEM e.V. 1998

Seite 2

T1

T2

T3

             

THEMA 1 Netzwerk der Messie-SHG

 

Wenn wir uns in den Selbst Hilfe Gruppen (SHG) auf einen Kommunikationsprozess einlassen können, wird eine Wandlung möglich: Andere Standpunkte bewusst zu reflektieren und die Bemühungen um angemessene und befriedigende Handlungs- und Reaktionsmuster im Hier und Jetzt berücksichtigen zu können. 

Das Gruppenziel ist klar definiert:

Die Teilnehmer wollen gemeinsam versuchen, ihre persönlichen Probleme zu lösen, oder sie lernen mit ihnen besser umzugehen.

 

 

Regelmäßig an einem Abend in der Woche sprechen mindestens sechs Personen ohne Mitwirkung eines therapeutischen Experten über ihre alltäglichen, persönlichen Probleme und Konflikte. Die Gruppensitzung dauert etwa zwei bis höchstens drei Stunden. Als äußere Ausstattung benötigt die Gruppe nicht mehr als einen neutralen Raum an einem Abend in der Woche.

Nur das Verlassen eingefahrener Denkbahnen führt zu anderen Eigenschaften und Bewältigungssystemen und die Teilnehmer sind dabei unterstützend tätig. 

 

Es müssen genügend Möglichkeiten zur Verfügung stehen, das innere und äußere Gleichgewicht wiederherzustellen, z.B. durch Zuspruch und Affektregulierungsmöglichkeit. 

Die eigene Persönlichkeit muss zur Entfaltung gebracht werden, um eine Befriedigung über die vorhandenen Anlagen zu empfinden. 

Gefördert wird die Sinnfindung, denn Menschen haben das Bedürfnis, ihr Handeln an irgendeinem Sinn auszurichten.

Ganz konkret kann das bedeuten, dass die Gruppe bei ganz normalen Schwierigkeiten Problemlöse- techniken unterstützt.

 

Selbsthilfegruppen für Messies - was ist das?

SHG sind Zusammenschlüsse von drei bis sechs, acht oder zehn Personen.

Die Mitglieder einer SHG stehen in ähnlichen Lebenssituationen oder sind von vergleichbaren Schwierigkeiten betroffen.

Das Ziel ihrer gemeinsamen Arbeit ist die Bewältigung sozialer, persönlicher oder krankheitsbedingter Belastung.

Was leisten die Selbsthilfegruppen?

Das Ziel von Selbsthilfegruppen ist es, die persönlichen Situationen des einzelnen Gruppenmitglieds zu verbessern und seine sozialen Fähigkeiten zu stärken und zu erweitern.

Die Möglichkeit des Austausches und der gegenseitigen Unterstützung in der Gruppe ist ein großer Vorteil, weil dadurch die besonders bei Menschen mit einem Messie-Syndrom typische Isolation aufgebrochen werden kann.

In der Gruppe wird die Bildung eines sozialen Netzwerkes bei den Betroffenen als eine der vordringlichsten Aufgaben angestrebt.

     
   

 

     
     
 

Startseite   -    Messie-Selbsthilfegruppe   -   Messie-Selbsthilfe-Netzwerk   -   Messie-Syndrom   -   Kontakt